Badstraße 27 - 75365 Calw - Telefon 07051 - 12656 Home Sitemap

Studienreisen 2016

Gergeti, Roberto Strauss, Creative Commons

Photo: Roberto Strauss (creative commons - flickr.com)

Samstag, 1. Oktober, bis Donnerstag, 20. Oktober 2016

Klöster, Kirchen und Paläste des alten Perserreiches
Studien- und Begegnungsreise durch Georgien, Armenien und den Iran

Eintauchen in die Geschichte: Wir bewegen uns auf den Spuren des Perserreiches, das sich im achten Jahrhundert vor Christus vom Mittelmeer bis nach Indien und von Armenien bis nach Ägypten erstreckte. Die Märchenwelt aus 1001 Nacht erstrahlt in unzähligen Palästen und Tempeln, die uns zu Besuchen einladen. Eine Reise der Kontraste erwartet uns: Iran befindet sich auf einem behutsamen Weg der Öffnung. Georgien und Armenien gehören nicht nur geografisch halb zu Asien, halb zu Europa. Tradition und Moderne. Traditionen und Geschichten werden uns zwanzig Tage lang begleiten. Vorgesehen sind Begegnungen mit christlichen Gemeinden in der Region. Unser Augenmerk gilt auch den Religionen. In Armenien ist die älteste christliche Nation der Welt beheimatet. Der Islam konnte erst nach erbittertem Widerstand auf dem Gebiet des heutigen Iran Fuß fassen. 

Reiseroute:
Stuttgart – (Istanbul -) Tiflis – Mzcheta - Kasbegi – Stepanzminda - Tiflis – Sewansee - Jerewan - Goris – Tatev – Goris - Meghri - Tabriz – Kandowan - Takab - Teheran - Isfahan - Yazd - Persepolis - Shiraz – (Istanbul -) Stuttgart


            
Reisebericht zum Download (PDF-Dokument)

Ausschreibung der Reise als PDF-Dokument mit Anmeldeformular 

Bitte beachten: Geänderte Stornokostenpauschale bei dieser Reise: Studienreise_2016_Georgien-Armenien_Iran-3.jpg

a) Rücktritt bis 101 Tage vor Reisebeginn : 10 % des Reisepreises
b) Rücktritt bis 60 Tage vor Reisebeginn : 40 % des Reisepreises
c) Rücktritt bis 30 Tage vor Reisebeginn : 50 % des Reisepreises
d) Rücktritt bis 21 Tage vor Reisebeginn : 75 % des Reisepreises
e) späterer Rücktritt oder Nichterscheinen : 95 % des Reisepreises
Die Stornokosten gelten pro Person.

 Reiseversicherungen (Angebote über Intercontact GmbH)


 

Vorgesehener Reiseverlauf:
Änderungen bleiben vorbehalten

01. Tag: Samstag, 01.Oktober 2016
Stuttgart – Istanbul - Tiflis

Anreise
Abflug ab Stuttgart über Istanbul nach Tiflis, vorgesehene Flüge

TK 1710   um 07:10 Uhr ab Stuttgart, um 11:05 Uhr an Istanbul
TK 382     um 13:10 Uhr ab Istanbul, um 16:25 Uhr an Tiflis

 

Empfang am Flughafen in Tiflis durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Zwei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück in Tiflis.

02. Tag: Sonntag, 02.Oktober 2016
Tiflis - Georgiens Hauptstadt heißt Sie willkommen

Besichtigung der Alt-und Neustadt von Tiflis. Alle interessanten Baudenkmäler in der Altstadt liegen nahe zusammen, so dass diese leicht durch einen kurzen Spaziergang erreichbar sind. Zunächst Besichtigung der Metechi Kirche und dem Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Vorbei an den Schwefelbädern führt Ihr Weg zur Nariqala Festung, zur Synagoge und zur Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino aufbewahrt wird. Weiter zur Antschischati Kirche (6.Jhd.), der ältesten Kirche der Stadt. Besuch der Schatzkammer des Historischen Museums mit prächtiger Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlieses.

03. Tag: Montag, 03.Oktober 2016
Tiflis – Mzcheta - Kasbegi
Der große Kaukasus

Frühmorgens Abfahrt aus Tiflis zunächst nach Mzcheta zur Besichtigung der alten Hauptstadt und des religiösen Zentrums Georgiens mit der Dschwari Kirche und der Swetizchoveli Kathedrale. Weiterfahrt entlang der alten Georgischen Heerstraße über den Kreuz Pass. Unterwegs besuchen Sie die wunderschön gelegene Wehrkirche Ananuri. Die Fahrt führt Sie weiter durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des großen Kaukasus nach Kasbegi in 1.700m Höhe.
Eine Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Kasbegi.

04. Tag: Dienstag, 04.Oktober 2016
Kasbegi – Stepanzminda - Darjali Schlucht - Tiflis

Landschaftliche Schönheiten

Am Vormittag unternehmen Sie von Kasbegi aus eine (anspruchsvolle) Wanderung zu der auf 2.170m hoch gelegenen Gergetier Dreifaltigkeitskirche. Die Wanderung führt teilweise auf unbefestigtem Weg und dauert ca. 3,5 Stunden, wer nicht wandern kann/möchte, kann auch mit Geländefahrzeugen gefahren werden. Die Mühe lohnt sich, denn wenn das Wetter mitspielt, kann man einen Blick auf einen der höchsten Gletscher im Kaukasus – den Kasbeg (5.047m) erhaschen. Weiterfahrt durch die imposante Darjali-Schlucht zurück nach Tiflis.
Eine Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Tiflis.

05. Tag: Mittwoch, 05.Oktober 2016
Tiflis – Kachetien - Tiflis

Exkursion in das Weinanbaugebiet Kachetien

Zunächst führt Sie ein Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi. Die ganze Stadt ist mit einer Doppelmauer und 28 Türmen umgeben. Nach einem Besuch der Kirche der Heiligen Nino in Bodbe gelangen Sie zu einem georgischen Bauernhof, wo Sie ein Mittagessen und natürlich eine Weinverkostung erwarten. Hier werden Sie auch mit der Kunst des Brotbackens vertraut gemacht.
Mittagessen unterwegs. Eine Übernachtung mit Frühstück in Tiflis.

06. Tag: Donnerstag, 06.Oktober 2016
Tiflis – Sadachlo – Haghpat – Sevan See - Jerewan

Auf nach Armenien

Abfahrt aus Tiflis zur armenisch-georgischen Grenze bei Sadachlo. Guide- und Transportwechsel an der Grenze. Ihr erster Stopp wird am architektonischen Klosterkomplex von Haghpat eingelegt, der zu den herausragenden Werken der mittelalterlich armenischen Architektur gilt und in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen ist. Sie setzen die Fahrt in Richtung der bewaldeten Region Dilijan fort. Fahrt an den Sevan See, der bis zu 5% der Fläche Armeniens darstellt und mit seiner Lage auf 2.000m über dem Meeresspiegel der zweite höchste  Süßwassersee der Welt ist. Besuch des Klosters Sewanavank auf der Halbinsel: Sewanawank war, im Gegensatz zu fast allen anderen armenischen Klöstern, von keiner Wehrmauer umgeben, da die Insellage dies nicht erforderlich machte.
Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Jerewan.

07.Tag: Freitag, 07.Oktober 2016
Jerewan

Rund um Armeniens Hauptstadt

Stadtrundfahrt rund um Jerewan, während der Sie den Republik-Platz mit seiner traditionell armenischen Architektur, das Regierungsgebäude, das Auswärtige Amt, das zentrale Postamt und die Nationale Gemäldegalerie sehen (Außenbesichtigungen). Besuch des Tsitsernakaberd Mahnmals, das den den Opfern des Genozids 1915 gewidmet ist. Anschließend fahren Sie dorthin, wo in der Vision des heiligen Gregor der „eingeborene Sohn Gottes“ herabgestiegen war und mit einem Schwert auf den kargen Boden des Ararat-Tales in der alten Königstadt Vagharschapat gedeutet hatte. Hier ließ er eine bedeutende Kirche errichten und legte somit den Grundstein für das wichtigste religiöse Zentrum des Landes. Später wurde der Ort in Edschmiatsin umbenannt und zum Sitz des Oberhauptes der armenischen Kirche, des “Katholikos“ erhoben. Auf der Rückfahrt nach Jerewan legen Sie einen Halt bei den eindrucksvollen Ruinen des Tempels Zvartnots ein.
Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Jerewan.

08.Tag: Samstag, 08.Oktober 2016
Jerewan – Garni – Geghard - Jerewan

Beeindruckende Architektur

Besuch von Matenadaran mit historischen Dokumenten aus ganz Europa und Asien aus vielen Jahrhunderten. Die erste Kopie der Bibel und die Evangelien faszinieren mit ihren schönen Miniaturen. Die weitere Etappe führt Sie zum Sonnen-Tempel von Garni. Die Zitadelle und heidnische Tempel ist ein malerisches Denkmal aus der hellenistischen Zeit und ein beeindruckendes Relikt der alten armenischen Architektur. Nordöstlich oberhalb der Schlucht des Flusses Azat liegt das Kloster Geghard, eingeschrieben in UNESCO-Welterbeliste.
Mittagessen unterwegs. Übernachtung mit Frühstück in Jerewan.

09.Tag: Sonntag, 09.Oktober 2016
Jerewan – Chor Virap - Noravank - Goris

Eindrucksvolle Zeitzeugen

Abfahrt zum Kloster Chor-Virap mit seiner reichen religiösen und weltlichen Geschichte. Es befindet sich am Fuß des biblischen Berges Ararat. Noch heute kann man hier das Gefängnis (eine tiefe Grube) sehen, in dem der erste armenische Katholikos Gregor der Erleuchter 13 Jahre seines Lebens verbrachte. Weiter geht es zum - inmitten der roten Felsen wunderschön gelegenen - Kloster Noravank (armenisch Neues Kloster), Grabstätte der fürstlichen Orbelian-Dynastie. Es befindet sich in der Nähe der Stadt Jeghegnadsor und liegt in der Schlucht des Amaghu, die für ihre ziegelroten Klippen bekannt ist. Zentrum des Komplexes ist das älteste noch erhaltene Bauwerk, die in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtete Neue Täuferkirche. Weiterfahrt in den Bezirk Sjunik in die Stadt Goris.
Zwei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück in Goris.

10.Tag: Montag, 10.Oktober 2016
Goris – Tatev – Khndzoresk - Goris

Architektonisches Meisterwerk Tatev

Abfahrt nach Tatev zur längsten Seilbahn der Welt (5,7 km), genannt “Flügel von Tatev”. Die Seilbahnfahrt, die Sie zum mittelalterlichen Kloster (UNESCO - Weltkulturerbe) führt, dauert ca. 11 Minuten und erspart eine anstrengende Fahrt auf der 14 km langen, engen und kurvenreichen Straße durch die Worotan-Schlucht. Das Kloster Tatev aus dem 10. Jhd. wird oft als ”Kloster gebaut am Rande des Nichts” bezeichnet. Weiterfahrt zum Höhlendorf Khndzoresk. Hier gibt es viele alte Siedlungen, die geradezu darauf warten, entdeckt zu werden. Einige Höhlen blieben bis in das letzte Jahrhundert bewohnt.

11.Tag: Dienstag, 11.Oktober 2016
Goris – Grenze Meghri - Täbriz

Über die Grenze in den Iran

Heute verlassen Sie Armenien und reisen weiter zur iranischen Grenze. Unterwegs besuchen Sie die kleine grenznahe Stadt Meghri, bevor Sie sich an der Grenze von Ihrem armenischen Guide verabschieden und auch den Bus wechseln. Weiter geht die Reise nach der Passkontrolle auf iranischem Gebiet nach Täbriz eines der größten kulturellen Zentren von Aserbaidschan im Iran (das antike Atropatene) und der iranischen Aserbaidschaner.
Zwei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück in Täbriz.

12.Tag: Mittwoch, 12.Oktober 2016
Exkursion zum Dorf Kandowan.

Abenteuerliche Architektur

Morgens Stadtrundfahrt in Täbriz mit Außenbesichtigungen. Anschließend Abfahrt von Täbriz nach Südwesten in Richtung Orumiyeh-See und weiter nach Südosten in die Berge nach Kandovan in 2.200m Höhe. Das an Kappadokien erinnernde idyllische Felsen-Dorf liegt am Ausläufer des Sahand-Gebirges. Der Ort war bereits in vorislamischer Zeit besiedelt und diente in unruhigen Zeiten als Zufluchtsstätte. Seine eindrucksvolle Architektur mit Höhlenwohnungen in den Tuffstein-Felswänden und -kegeln ähnelt der von Göreme. Die Wohnungen sind abenteuerlich in mehreren Stockwerken übereinander angelegt, und einzelne Tuffkegel sind durch Treppen und Holzbrücken verbunden.

13.Tag: Donnerstag, 13.Oktober 2016
Täbriz - Takab

UNESCO Weltkulturerbe in Tabriz

Besuch des Basars von Tabriz, einer der ältesten des Nahen Ostens und größter überdachter Basar der Welt, er gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie besichtigen die Blaue Moschee, die wegen der besonderen Farbkombination der Kacheln einen blauen Glanz aufweist. Weiterfahrt nach Takab.
Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Takab.

14.Tag: Freitag, 14.Oktober 2016
Takab - Teheran

Die moderne Metropole Teheran

Besuch von Takhte Suleiman, einem Gebäudekomplex auf einem Travertin-Hügel in 2200 m Höhe, der aus dem Palast, dem Feuertempel und Befestigungsanlagen aus der Sassanidenzeit besteht. Etwas weiter entfernt liegen der Sinterkalkkegel Zendan-i Suleiman (Gefängnis Salomos) mit einer Siedlung und einem Heiligtum, sowie der Tumulus Tepe Madjid. Die Anlage ist durch eine etwa 1100 m lange Mauer umgeben. Anschließend Abfahrt nach Teheran. Hier erleben Sie die facettenreiche Metropole und spüren hautnah das moderne und pulsierende Leben. Am Abend fahren Sie in den Norden Teherans, nach Darband. In einem gemütlichen, traditionellen Restaurant inmitten der Berge genießen Sie die Eindrücke der Metropole.
Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Teheran.

15.Tag: Samstag, 15.Oktober 2016
Teheran – Isfahan

Isfahan, Märchen aus 1001 Nacht

In Teheran befinden sich zahlreiche sehenswerte Bauwerke. Einige stammen noch aus der Kadscharenzeit, darunter der Golestanpalast (bis 1979 Sitz des Schahs) und die Schah-Moschee. Sie besuchen den Golestanpalast, der als Regierungspalast der Kadscharen Ende des 18. Jhds errichtet wurde und heute ein Museum beherbergt, in dem Keramiken, Schmuck und Waffen gezeigt werden. Abfahrt aus Teheran und Ankunft in Isfahan, einer Stadt, die jeden Besucher mit einer märchenhaften Szenerie aus türkisfarbenen Kuppeln, imposanten Palästen, Moscheen und Mausoleen bezaubert. Seine Glanzzeit erlebte Isfahan unter der Dynastie der Safawiden, die Isfahan 1598 zu ihrer Hauptstadt machten und durch zahlreiche Prachtbauten und Gartenanlagen verschönten. Nach der Ankunft unternehmen Sie einen Spaziergang zur Shahrestan-Brücke, Khaju-Brücke und Si-o Se Pol, die als Meisterwerk der Safawiden-Epoche gilt.
Zwei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück in Isfahan.

16.Tag: Sonntag, 16.Oktober 2016
Isfahan

„Die Hälfte der Welt“

Sie beginnen den Tag mit dem Besuch des überwältigenden Imam Platz (UNESCO Weltkulturerbe), einer der schönsten Plätze des Orients. Umgeben wird der Platz von einem Ensemble aus Arkaden und prachtvollen Bauten, wie die herrliche Scheich Lotfollah Moschee oder die Imam Moschee, die als ein Meisterwerk der islamischen Baukunst gilt. Zunächst besuchen Sie die Scheich Lotfollah Moschee und die Abbasi (Imam-)Moschee. Danach geht es weiter zum Tschehel Sotoun, dem Palast der vierzig Säulen, der von Shah Abbas II. erbaut wurde und den er für seine Unterhaltung und Empfänge nutzte. Eine Besichtigung des Qapu-Pavillons sowie des monumentalen Eingangs des Gheytarieh-Basars runden den Tag ab.

17.Tag: Montag, 17.Oktober 2016
Isfahan – Nain - Yazd

Entlang der Wüste nach Yazd

Heute fahren Sie weiter entlang der großen Wüste Dasht-e Kavir zum Oasenstädtchen Nain, das für seine kunstvoll handgefertigten Teppiche berühmt ist. Nach einem Spaziergang der engen Gassen der Altstadt besichtigen Sie die Freitagsmoschee aus dem 10. Jhd. und das Ethnologische Museum. Weiterfahrt nach Yazd. Durch die Zahlung einer Abgabe blieb Yazd auch nach der Eroberung zoroastrisch – der Islam wurde erst allmählich die dominierende Religion in der Stadt. Einst an einer Oase gegründet, gilt Yazd als eine der ältesten Städte des Irans. Am Abend unternehmen Sie einen Spaziergang rund um den Amir-Chakhmaq-Platz.
Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Yazd.

18.Tag: Dienstag, 18.Oktober 2016
Yazd – Persepolis - Shiraz

Antike Monumente Persiens in Persepolis

Auf Ihrem Rundgang durch die Altstadt von Yazd sehen Sie die Freitagsmoschee, eine der beeindruckendsten islamischen Sakralbauten Persiens mit ihrem strahlend blauen Eingangsportal und den geschwungen Arkaden. Der Feuertempel, in dem das „heilige“ Feuer seit Generationen brennt, und die bekannten „Türme des Schweigens“ zeugen von der Religion des zoroastrischen Glaubens. Abfahrt in Richtung Shiraz. Heute steht mit der alten Residenzstadt Persepolis ein weiteres Ensemble des UNESCO-Weltkulturerbes auf Ihrem Programm. Persepolis, die Hauptstadt der achämenidischen Könige Persiens, ist eines der eindrucksvollsten antiken Monumente der Welt. Persepolis (UNESCO-Weltkulturerbe) ist DIE glanzvolle Ruinenstätte der ehemaligen Hauptstadt des Weltreiches der Achämeniden und Schauplatz der Weltgeschichte! Erklimmen Sie die majestätische Treppenanlage und lassen Sie sich in die 2.500 Jahre alte Geschichte entführen. Ankunft in Shiraz, im Volksmund auch Stadt der Liebe, der Rosen und der Nachtigallen genannt.
Zwei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück in Shiraz.

19. Tag: Mittwoch, 19.Oktober 2016
Shiraz, die Stadt der Poesie -
UNESCO-Weltkulturerbe Shiraz

Ganztägige Besichtigung von Shiraz. Bei einem Spaziergang durch den Narenjestan-Garten, einen der prächtigsten Gärten Persiens, und dem Besuch des Narenjestan-Museums erfahren Sie warum die Stadt ihren schönen Beinamen trägt. Weiter geht es zur Nasir-ol-Molk Moschee, deren Innenteil mit typisch iranischer Mosaikkunst gestaltet ist, und zur Vakil-Moschee. Im historischen Zentrum bummeln Sie durch die engen Gassen des Vakilbasars und lassen sich von den vielen verschiedenen Düften des Orients verzaubern. Anschließend besuchen Sie die Zitadelle des Karim Khan, die einer mittelalterlichen Festung ähnelt und ein Museum für Kulturerbe beherbergt. Als nächstes steht das schöne Pars-Museum auf Ihrem Programm, das Stadtmuseum von Shiraz. Der oktogonale Gartenpavillon ist mit Fliesenarbeiten aus Blumenmotiven und Jagdszenen geschmückt. Zusammen mit vielen Einheimischen pilgern Sie zum Mausoleum des weltbekannten Poeten Hafis. Hier haben Sie die Möglichkeit, schnell mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. Tauchen Sie ein in die Welt der persischen Poesie und lauschen Sie Ihrem Reiseleiter, der Gedichte auf Deutsch und Persisch rezitiert. Ein Bummel über den Eram-Garten sowie der Besuch der Ali ebn-e Hamze-Moschee runden diesen schönen Tag in Shiraz ab.
Übernachtung mit Abendessen.

20.Tag: Donnerstag, 20.Oktober 2016
Heimreise

Gegen Mitternacht erfolgt der Transfer zum Flughafen und Abflug über Istanbul zurück nach Stuttgart, vorgesehene Flüge:

TK 885    um 02:35 Uhr ab Shiraz, um 06:10 Uhr an Istanbul
TK 1701  um 08:20 Uhr ab Istanbul, um 10:20 Uhr an Stuttgart

Ende einer unvergesslichen Reise.

 

 

Vorgesehene Hotels

Änderungen sind vorbehalten, Sterne entsprechen der Landeskategorie.

01.10.-03.10.2016 in Tbilissi   „Hotel Laerton “**** oder „The Terrace “(****)
03.10.-04.10,2016 in Kasbegi  „Hotel Kazbegi Room s“ (****)
04.10.-06.10.2016 in Tbilissi   „Hotel Laerton “**** oder „The Terrace “(****)
06.10.-09.10.2106 in Jerewan  „Hotel Ani Plaza “ (***)
09.10.-11.10.2016 in Goris   „Hotel Mirahv “ (***)
11.10.-13.10.2016 in Täbriz „Hotel International “ (***)
13.10.-14.10.2016 in Takab „Hotel Ranji“ (****) - keine Website vorhanden, einziges Hotel am Ort
14.10.-15.10.2016 in Teheran „Hotel Enghelab “ (****)
15.10.-17.10.2016 in Isfahan „Hotel Pirouzi “ (****)
17.10.-18.10.2016 in Yazd „Hotel Safayee “ (****)
18.10.-20.10.2016 in Shiraz „Hotel Stars “ (****)

Inklusiv-Leistungen

  • Linienflüge mit Turkish Airlines ab/bis Stuttgart (via Istanbul) nach Tiflis und zurück ab Shiraz (via Istanbul) in der Economy Class inkl. 23 kg Freigepäck pro Person
  • Flughafensteuern und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge und Luftverkehrssteuer
  • 19 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels
  • 18 x Frühstück in den Hotels
  •  3 x Mittagessen bzw. Picknick-Lunch gemäß Programm (exkl. Getränke)
  • 16 x Abendessen gemäß Programm (exkl. Getränke)
  • Mineralwasser in den Bussen bei Landfahrten (0,5l pro Person)
  • Sämtliche Transfers und Exkursionen gemäß Programmverlauf in klimatisierten Fahrzeugen mit ortskundigen Fahrern
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung in Georgien, Armenien und im Iran
  • Sämtliche Besichtigungen inkl. Eintrittskosten
  • Vokalkonzert im Tempel Garni oder Kloster Geghard
  • INTERCONTACT-Kofferanhänger für jeden Teilnehmer
  • INTERCONTACT-Koffergurt für jeden Teilnehmer
  • IC-Service- und Informationsmaterial pro Teilnehmer bzw. pro gebuchtem Zimmer
  • Auslagen für die Trinkgelder für Busfahrer und Reiseleitungen vor Ort

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Nicht erwähnte Versicherungen
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Visumkosten Iran

Reiseversicherung

Als Ihr Partner für Gruppenreisen empfehlen wir Ihnen: Erst versichern, dann sorglos reisen. Damit Sie sich zu diesem wichtigen Thema umfassend informieren können, erhalten Sie mit der Reisebestätigung ausführliche Informationen. Bitte beachten Sie, dass die Reiserücktrittskosten-Versicherung nicht im Reisepreis enthalten ist und der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt erfolgen muss.

Sicherheitsgarantie

Sämtliche Zahlungen sind durch eine Insolvenz-Versicherung gem. § 651 K BGB bei der Firma Generali Versicherung AG abgesichert.

Wichtige Anmerkungen

Aus logistischen und organisatorischen Gründen sind Änderungen manchmal unvermeidbar, eine gewisse Flexibilität wird von den Reiseteilnehmern vorausgesetzt. Die Hinweise der Reiseleitungen sind zu beachten. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Anmeldungen

Anmeldung bis zum 24. Juni 2016 (die Reise ist bereits ausgebucht, Anmeldungen nur für eine Warteliste möglich!) ausschließlich über:

Evangelische Erwachsenenbildung nördlicher Schwarzwald, Badstraße 27, 75365 Calw
Ansprechpartner: Reinhard Kafka
Tel. 07051 - 12656, E-Mail: info@eb-schwarzwald.de

Hinweis: Die Reise ist bereits ausgebucht (23. März 2016). Anmeldungen können nur noch über eine Warteliste entgegengenommen werden. 

Reiseveranstalter

Veranstalter im Sinne des Reiserechts ist die INTERCONTACT GmbH, In der Wässerscheid 49, 53424 Remagen
Vorbehalt

Stand der Drucklegung ist Januar 2015. Irrtum und Änderungen bleiben vorbehalten.

Reisepreis:

3.250,00 EUR pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag: 675,00 EUR

Anmeldeformular

AGB's des Reiseveranstalters (Intercontact GmbH)

Bitte beachten:Geänderte Stornokostenpauschale bei dieser Reise:

a) Rücktritt bis 101 Tage vor Reisebeginn : 10 % des Reisepreises
b) Rücktritt bis 60 Tage vor Reisebeginn : 40 % des Reisepreises
c) Rücktritt bis 30 Tage vor Reisebeginn : 50 % des Reisepreises
d) Rücktritt bis 21 Tage vor Reisebeginn : 75 % des Reisepreises
e) späterer Rücktritt oder Nichterscheinen : 95 % des Reisepreises
Die Stornokosten gelten pro Person.

 Reiseversicherungen (Angebote über Intercontact GmbH)

Ausschreibung der Reise als PDF-Dokument mit Anmeldeformular  


 

 

 

 

 
CMS von artmedic webdesign