Badstraße 27 - 75365 Calw - Telefon 07051 - 12656 Home Sitemap

Januar 2019

Montag, 14. Januar 2019, 15:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter und nähere Infos:
Montagsakademie Altensteig, Tel. 07051-12656
E-Mail: info@eb-schwarzwald.de

Veranstaltungsort: Altensteig, Kath. Gemeindehaus, Karlstraße 13

"Dafür gibt es doch sicher eine Tablette ..."
Selbstmedikation, Medikamentenabhängigkeit und die Rolle des Arztes

mit Dr. med. Robert Hector, Allgemeinarzt, Simmersfeld

Schmerzen, Schlaflosigkeit, Unwohlsein - es gibt ein Mittel dagegen. Die Kehrseite: knapp zwei Millionen Menschen in Deutschland sind abhängig von Medikamenten. Nach der Tabaksucht gilt die Arzneimittelabhängigkeit damit als die zweithäufigste Form der Abhängigkeit in Deutschland, noch vor Alkohol. Tranquilizer und Schlafmittel spielen dabei die Hauptrolle. Die Nachfrage ist riesig, das gesundheitliche Risiko der Selbstmedikation ist es auch. Schließlich gibt es Wechselwirkungen.

Vor allem ältere Menschen jenseits eines Alters von 65 Jahren sind aktuellen Untersuchungen zufolge von Medikamentensucht betroffen und unter ihnen besonders Frauen. Gedächtnisstörungen sind möglich, die Fahrtüchtigkeit ist eingeschränkt, die Sturzgefahr steigt. Viele Schmerzmittel gibt es rezeptfrei bei Apotheken, andere Medikamente sind verschreibungspflichtig. Mit der Veranstaltung werfen wir einen Blick auf die Situation in Apotheken und Arztpraxen - und auf die Pharmaindustrie.

Mitveranstalter: Montagsakademie Altensteig

Kosten: 5,00 €

Mittwoch, 16. Januar 2019, 14:30 bis 17:00 Uhr

Veranstalter und nähere Infos:
Nachmittagsakademie Calw, Tel. 07051-12656
E-Mail: info@eb-schwarzwald.de

Veranstaltungsort: Calw, Haus der Kirche, Badstraße 27, Andreäsaal

Rumänien
Zwölf Jahre nach dem Beitritt zur Europäischen Union

mit Werner Lauk, ehemaliger Botschafter in Rumänien, Altensteig

Rumänien, seine Bewohner und Arbeitsmigranten sind mit vielfältigen Vorurteilen konfrontiert - meist aus Unkenntnis der Geschichte und der Verhältnisse in diesem nach dem 2. Weltkrieg vom kommunistischen Ceausescu-Regime schwer in Mitleidenschaft gezogenen Land. So ist z.B. wenig bekannt, dass das moderne Rumänien durch die langjährige Regentschaft des aus dem Haus Hohenzollern-Sigmaringen stammenden Königs Karl I. ab dem letzten Viertel des 19. Jahrhundert wesentliche Prägung erfahren hat, dass die vielfältige deutsche Minderheit im heutigen Staatsgebiet Rumäniens (u.a. Siebenbürger Sachsen, Banater und Sathmarer Schwaben u.v.m.) eine bedeutende Rolle gespielt hat, die bis heute nachwirkt und insbesondere in Siebenbürgen auch in einer eigenen protestantischen Kirche ihren Ausdruck findet.

Heute ist Deutschland größter Handelspartner Rumäniens, deutsche Unternehmen gehören zu den bedeutendsten Investoren und Arbeitgebern im Land. Gleichzeitig bereichern vielfach gut qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den deutschen Arbeitsmarkt und lindern insbesondere in ländlichen Regionen u.a. den Mangel an sozialen Berufen. Das Mitgliedsland an der Ostgrenze der Europäischen Union ist mit seinem aus der deutschen Minderheit stammenden Staatspräsidenten Klaus Johannis, seiner westlich-romanisch geprägten (Sprach-) Kultur auch 10 Jahre nach dem EU-Beitritt mit vielfältigen Herausforderungen innerhalb der europäischen Wertegemeinschaft vor allem in der Politik und Rechtswesen konfrontiert.

Mitveranstalter: Nachmittagsakademie Calw

Kosten: 5,00 €

Donnerstag, 17. Januar 2019, 19:30 bis 21:30 Uhr

Veranstalter und nähere Infos:
Ev. Pfarramt Birkenfeld I, Tel. 07231-1339-150
E-Mail: pfarramt.birkenfeld-1@elkw.de

Veranstaltungsort: Birkenfeld, Martin-Luther-Gemeindehaus, Kirchweg 1

Suche Frieden und jage ihm nach
Jahreslosung 2019 (Psalm 34,15)

mit Dorothee Schumacher, Birkenfeld

Mitveranstalter: Elternkreis Birkenfeld

Donnerstag, 24. Januar 2019, 14:30 bis 16:45 Uhr

Veranstalter und nähere Infos:
Ökumenisches Forum Neuenbürg, Tel. 07051-12656
E-Mail: info@eb-schwarzwald.de

Veranstaltungsort: Neuenbürg, Ev. Gemeindehaus am Schlossberg, Burgstraße 1

Big Data - ein Hintergrundbericht
Was man mit persönlichen Daten alles machen kann

mit Christoph-Erdmann Pfeiler, Mitarbeiter am Karlsruher Institut für Technologie, wohnhaft in Dobel

"Der Herr schaut vom Himmel und sieht alle Menschenkinder, ... auf alle, die auf Erden wohnen. Er lenkt ihnen allen das Herz, er gibt acht auf ihre Wege." So heißt es in Psalm 33. "Gott sieht alles!" Es geht nichts verloren. Das ist die gute Nachricht. In den Zeiten von Big Data sind es Computersysteme, die auf die Wege aller Menschenkinder achten. Je mehr Kommunikation digital erfolgt, umso mehr Daten entstehen, werden übertragen und gespeichert. Jeder, der digital unterwegs ist, hinterlässt seine Spuren: Bank- und Geschäftsverkehr, Vorlieben, Gesundheitsakten. Er lebt unter ständiger Beobachtung. Firmen und Unternehmen haben ein großes wirtschaftliches Interesse an der Auswertung einer Unmenge von Datenspuren. Wissen bedeutet Macht. Der Referent kennt sich beruflich im Datenfluss bestens aus. Er berichtet von den technischen Möglichkeiten und von den Hoffnungen, Sorgen und den offenen Fragen, die ihn dabei als Christ begleiten.

Mitveranstalter: Ökumenisches Forum Neuenbürg

Kosten: 5,00 €

Donnerstag, 24. Januar 2019, 15:00 bis 16:30 Uhr

Veranstalter und nähere Infos:
Ev. Pfarramt Bad Liebenzell, Tel. 07052-1397
E-Mail: pfarramt.bad-liebenzell@elkw.de

Veranstaltungsort: Bad Liebenzell, Ev. Gemeindehaus, Uhlandstraße 4

Suche Frieden und jage ihm nach
Psalm 34,15

mit Dieter Lohrmann, Pfarrer, Bad Liebenzell

Gedanken zur Jahreslosung 2019

Mitveranstalter: Kurgast- und Gemeindenachmittag

Freitag, 25. Januar 2019, 15:30 bis 19:30 Uhr

Veranstalter und nähere Infos:
Bezirksarbeitskreis Frauen (BAF) im Kirchenbezirk Nagold, Tel. 07054-3730025
E-Mail: Helga.m.goetz@gmail.com

Veranstaltungsort: Nagold, Lemberg-Gemeindehaus, Remigiusweg 3

Kommt, alles ist bereit!
Bezirksvorbereitung für den Weltgebetstag 2019 aus Slowenien

mit BAF-Team

Mitveranstalter: BezirksArbeitskreisFrauen (BAF) Nagold

Donnerstag, 31. Januar 2019, 14:30 bis 17:00 Uhr

Veranstalter und nähere Infos:
Ev. Pfarramt Arnbach, Tel. 07082-948327
E-Mail: pfarramt.arnbach@elkw.de

Veranstaltungsort: Niebelsbach, Gemeindesaal im Kindergarten, Schelmenweg 5

"Wo ist die Zeit geblieben?"

mit Susanne Haselbacher, Pädagogische Projektmitarbeiterin, Calw

Was tun wir im Alltag nicht alles, um Zeit zu sparen oder wett zu machen? Ob Verkehrsmittel oder Einkäufe, meist geht es schnell und rund um die Uhr. "Wie gehen wir heute mit unserer Zeit um, für was haben Sie Zeit und für was nehmen Sie sich Zeit?", wird die Referentin fragen. Der Nachmittag beleuchtet Zeitgeschichten, Dimensionen der Zeit - und, dass unsere Zeit in Gottes Händen steht.

 

 
CMS von artmedic webdesign